Giessen-Server.de ist ein unabhängiges Online Magazin für die Stadt und den Landkreis Giessen. Wir berichten aktuell in Text, Bild, Ton und HD Film über Kultur und Stadtraum, die Wissenschafts- und Einkaufs-
stadt Giessen mitten in Hessen, Freizeit, Natur und Tourismus in der Stadt Giessen, Messen, Märkte, Events und viele weitere interessante Themen.
Giessen Kunsthalle

Barbara Heinisch – Malerei als Ereignis

Die 3-fache Entrückung – Performance im Trialog
mit Maike Hild (Tanz) und Frank Rühl (Gitarre)

Veranstaltung im Rahmen des Kultursommers Mittelhessen e.V. und in Zusammenarbeit mit Giessen Improvisers Pool am 26. Juni um 20.30 Uhr im Georg-Büchner-Saal, Universität Giessen, Bismarkstrasse 37;
Einführung: Dr. Susanne Ließegang


GIESSEN (mip/r).                 Barbara Heinisch studierte ab 1969 bei Joseph Beuys, später bei K.H. Hödicke. Meisterschülerin. 1977 erste Einzelausstellung und Performance. 1979 Deutscher Kritikerpreis für ihr Konzept, die Malerei zum Ereignis werden zu lassen. Es folgten Einladungen u.a. in die USA (Brooklyn-Museum, New York), Frankreich (ARC-Musée d´Art Moderne, Paris), Polen, Niederlande zu Performance-Festivals, sowie zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Ab 1983 Gast-Professuren für Malerei und Performance. 1992 Portrait im ZDF. Ab 2004 Aufnahme in mehrere Lehrbücher. Die Werke von Barbara Heinisch sind in privaten, sowiw öffentlichen Kunstsammlungen vertreten.

Musik, Tanz, die Schatten des sich bewegenden Modells hinter der Leinwand, ihr Augenmaß, ihre Konzentration und Energie, und die einfließende Aufmerksamkeit der Betrachter, schaffen ein Kunstwerk gespannter Gemeinsamkeit, emotionalisieren alle Beteiligten: bewegtes Bild – bewegend.
(Dr. Friedhelm Häring)


Maike Hild wurde 1977 in Giessen geboren. Von 1997 bis 199 studierte sie Bühnentanz in Dresden und Rotterdam und von 1999 bis 2007 Germanistik, Soziologie und Kulturwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Giessen. Seit 2000 arbeitet Maike Hild als Tanzpädagogin und ist als Tänzerin an zahlreichen Projekten beteiligt; u.a. ab 2005 in Zusammenarbeit mit dem Stadttheater und der Tanzcompagnie Giessen (z.B. im Tanzstück „Snow Motion“), sowie ab 2007 mit Barbara Heinisch (in der Performance „Phoenix“).


Frank Rühl, Jahrgang 1950 kommt vom Beat, Rhytm´n´Blues, Soul und Psychedelic über Freejazz zur improvisierten Musik. Mitbegründer des Giessen Improvisers Pool. Zahlreiche Festival-Auftritte seit 1983 (u.a. MIMI, Frankreich) und Tanzperformance-Projekte seit 1990 (u.a. L´Erimitage du Son, Frankreich; Musiktheater Giessen/Berlin), Heiner Goebbels Projekt (Moers) und diverse Solo-Konzerte. Veröffentlichungen der Musik in Diskographien und Videographien. Ab 2007 Zusammenarbeit mit Barabara Heinisch.


Die Sprache von Barbara Heinisch sind die Farben, die aus der Bewegung atmen und der Malerei einen Weg in eine unendliche Dimensionalität im Ereignis eröffnet.
(Frank Sygusch)




Giessen, 17. Juni 2008 / Fotos: Frank Sygusch


Event Kalender
April 2014
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Giessen Links

Stadt Giessen
Justus-Liebig-Universität
Fachhochschule Giessen
Tourist Information Giessen
Kunsthalle Giessen
Stadttheater Giessen
Mathematikum in Giessen (Kalender)
Botanischer Garten in Giessen
Liebig Museum in Giessen
Kümmerei in Giessen
Messe Giessen

Giessen Mensaspeiseplan